Theaterpädagogik

Theaterpädagogik bietet die Möglichkeit, Theater von einer anderen Seite kennenzulernen.

Unter Theaterpädagogik versteht man „in erster Linie die Arbeit am Menschen“. Wo immer Menschen aufeinandertreffen, kann Theaterpädagogik Verbindung schaffen.

Die Rolle des Theaterpädagogen im modernen ist mittlerweile nicht mehr weg zu denken. Es ist deren Aufgabe, Theater für eine möglichst breite Gesellschaftsschicht ansprechend zu gestalten und die Themen der Stücke für das Publikum vor- und nachzubereiten. Es gilt es das Theater zu den Menschen zu bringen.

Vielfalt, Einfühlsamkeit und Zielgruppenorientierung unterscheidet Theaterpädagogik von all jenen Aktionen, die von „Wir tun so als ob wir Schauspieler wären“ bestimmt sind. Die TeilnehmerInnen, deren individuelle Bedürfnisse, Gruppenerlebnisse und prozesshafte Erfahrungen stehen im Vordergrund. Gleichzeitig steht fundierte künstlerische Arbeit im Mittelpunkt, werden Techniken und Ausdrucksmöglichkeiten vermittelt.