„Die Bremer Stadtmusikanten – reloaded“

… Wenn Tiere uns den Spiegel vorhalten

 „Etwas Besseres als den Tod findest du überall“: Wer das sagt, ist ganz unten angekommen. Esel, Hund, Katze und Hahn sind ganz unten. Die Handlung von Grimms Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ setzt ein, als die vier Tiere kurz vor dem tragischen Ende  stehen. Zum Arbeiten zu alt und schwach, sollen sie verjagt oder gleich getötet und, im Fall des Hahns, verspeist werden. Die Angst um das nackte Leben treibt sie in eine weite Welt, die für sie nur Ungewissheiten bereithält. „Nun ist guter Rat teuer“, miaut die Katze.

Der Esel ergreift die Initiative und macht sich auf den Weg nach Bremen, um dort zu musizieren. Unterwegs trifft er die anderen totgeweihten Tiere, die sich ihm anschließen. Gemeinsam sind sie stark und verjagen mit einer List – der bekannten Tierpyramide – Räuber aus einem Haus. Selbst als die Räuber wiederkommen, sorgen sie für ihre Flucht, indem jeder das tut, was ihm in die Wiege gelegt wurde. Das tierische Quartett lebt fortan gemeinsam zufrieden im Haus der Räuber.

Aber bevor wir mit den „Bremer Stadtmusikanten reloaded“ beginnen, laden wir Sie zu einer Zeitreise in die Vergangenheit, einem Ausflug in die Märchenwelt und in einige Gedankenspiele ein:

Schon immer kämpften die Menschen um Freiheit und Selbstbestimmung, um Glück. Frei denkende und handelnde Menschen gab es immer und überall, aber das war in der damaligen Zeit oft gefährlich. In Märchen wurden die Tiere mit menschlichen Gefühlen, Denkmustern und Verhaltensweisen ausgestattet, um die Identifikationen mit den Helden des Märchens zu erleichtern und sich noch immer auf „neutralem“ Boden zu befinden.

Märchen haben eine Botschaft für uns und die handelnden „Helden“ sind Vorbilder. In vielen Märchen gibt es eine scharfe Trennung zwischen „gut“ und „böse“, wie sie in uns Menschen zwischen den dunklen und hellen Seiten in uns und in unserem Unterbewusstsein nicht so klar definiert ist.

Märchen haben ein Happy End – und umso schwerwiegend der Kampf der hellen gegen die dunklen Mächte ist, desto versöhnlicher und belebender ist oft das Ende.

PROBENFOTOS